Säure Basen Haushalt

NaturBase

Gesundheit heißt, mit seinem Säure-Basen-Haushalt in Balance zu sein!

Oftmals werden wir von Kunden gefragt, wie Sie feststellen könnten, ob vielleicht auch ihr Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht ist.  

Zu den Anzeichen einer möglichen Übersäuerung zählen unter anderem:

    * ständige Müdigkeit
    * häufige Lustlosigkeit
    * leichte Reizbarkeit
    * Nervosität
    * Sodbrennen (saures Aufstoßen)
    * Haarausfall
    * blasse / fahle Gesichtsfarbe
    * Hautunreinheiten / Akne
    * Cellulite
    * Osteoporose
    * Ödeme
    * Fettpolster
    * Muskelkrämpfe auch ohne sportliche Betätigung
    * Konzentrationsschwächen

und vieles mehr.....          

Was kann eine Übersäuerung begünstigen?

Lebens- und Nahrungsmittel die sauer verstoffwechselt werden und somit unseren Säure-Basen-Haushalt negativ beeinflussen sind u.a.

    * Süßigkeiten (Zucker)
    * Alkohol
    * kohlensäurehaltige Limonaden (Cola etc.)
    * säurebildende Kost wie einige Getreidesorten
    * Brot- Mehlspeisen
    * Teigwaren wie z. B. Nudeln, Molkereiprodukte
    * speziell alle Käsesorten
    * Fleisch- und Wurstwaren
    * sowie Fisch-und Meeresfrüchte.

All diese Kost kann zu einem Ungleichgewicht des Säure-Basen-Haushaltes führen. Auch mentale Gifte wie:

    * seelischer Stress
    * Stress bei der Arbeit oder in der Beziehung
    * sowie Ängste jeglicher Art und mangelnde Bewegung

bringen unseren Säure-Basen-Haushalt aus einer gesunden Balance.

Ist der eigene Säure-Basen-Haushalt im Ungleichgewicht, wird unser Immunsystem in Verbindung mit allen Organen und Zellen darum bemüht sein, eine ständige Konstanz zwischen einem im Gleichklang befindlichen Säure-Basen-Milieus zu schaffen. Eine permanente Übersäuerung erschöpft jedoch unseren natürlicher Selbstschutz, unsere Basen-Depots in den Knochen, Haarwurzeln, Zähnen und Nägel werden angegriffen und verbraucht. Eine Übersäuerung führt über kurz oder lang zu einem Verlust von Mineralstoffen, insbesondere von Calcium aus den Knochen.

"Deine Nahrung soll Deine Medizin sein"   Hippokrates ( um 460 v. Chr.)

Stärken Sie Ihre Basen-Depots insbesondere mit 80% gesunden basischen sowie 20% sauer wirkenden Lebensmittel. Füllen Sie Ihre Basen-Depots mit basischen Mineralien mit Getränken, trinken Sie viel stilles Wasser (wir empfehlen Lauretana - das leichteste Wasser Europas) und nehmen Sie gut bioverfügbare Nahrungsergänzungsmittel. Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft ergänzen das breite Spektrum an basischen Einflüssen auf Ihr Immunsystem.

Welche Lebensmittel werden gut basisch verstoffwechselt?

Eine Auswahl an Lebensmitteln, die basische verstoffwechselt werden sind u.a.

    * alle Gemüsesorten, hier im besonderem Fenchel, Karotten, Rote Bete u. roher Spinat
    * alle Obstsorten, hier im besonderem Feigen
    * Rosinen u. Korinthen
    * Kräuter und Algen jeglicher Art
    * Getränke wie Rote-Bete-Saft, Gemüse- u. Tomatensaft
    * Kichererbsen sowie Sojalecithine.

In Pflanzen enthaltene Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, Enzyme und Sekundären Pflanzenstoffe werden vom Organismus optimal verstoffwechselt und stehen Ihnen für eine gesunde Regulierung Ihres Säure-Basen-Haushalts jederzeit zur Verfügung.

Auch können Sie jederzeit unsere Hotline Nummer 05594 94 34 80 wählen, wir stehen Ihnen für all Ihre Fragen zur Verfügung. 

Copyright by Natural Elements AG